• Gebäudetechnik_1
  • Gebäudetechnik_2
  • Gebäudetechnik_4
  • Gebäudetechnik_5

Neu bei Hälg?

Wie Mitarbeitende bei uns starten.

2017 starteten bei uns ca. 200 Mitarbeitende (Festangestellte, Praktikanten, Aushilfen und Lernende). Claudia Ehrbar, Human Resources Management (HRM) Hälg Group, erzählt uns, was die Hälg Group dafür tut, um ihren Angestellten einen entspannten Start zu ermöglichen. 

Ich habe mündlich zugesagt? Und jetzt?
In der Regel füllt die vorgesetzte Person einen sogenannten Einstellschein aus. Auf Basis jener Angaben setzen wir den Vertrag auf und senden ihn unseren künftigen Mitarbeitenden in zweifacher Ausführung zu.

Welche Dokumente erhalte ich mit dem Vertrag?
Unsere Anstellungsbedingungen, das Spesenreglement, das Leitbild, das BVG-Reglement und den Gesamtarbeitsvertrag. Hinzu kommen Dokumente wie das Personalstammblatt, das Formular für die Kinderzulagen oder – wenn jemand im Ausland wohnhaft ist – das Formular für die Quellensteuer.

Erhalte ich Informationen zu meiner Arbeit, bevor ich die Stelle antrete?
Nein, wir verschicken nur die Vertragsdokumente. Alle weiteren Unterlagen werden bei Stellenantritt ausgehändigt.

Lerne ich meine/n Vorgesetzte/n oder mein Team vor Stellenantritt kennen?
Die vorgesetzte Person lernt man sicher im Bewerbungsgespräch kennen, das Team beim Schnuppern (sofern man dies vorher macht). Wenn Mitarbeitende ein Kennenlernen wünschen, dürfen sie natürlich auf die vorgesetzte Person zugehen.

Viele Abteilungen handhaben es so, dass neue Mitarbeitende bei anstehenden Teamanlässen bereits eingeladen werden, auch wenn sie "offiziell" noch nicht für die Hälg Group tätig sind.

Wie sieht ein klassischer erster Arbeitsalltag aus?
Der Arbeitsplatz wird eingerichtet und das Arbeitsmaterial übergeben. Dann folgen Rundgänge zu den "benachbarten" Teams und durch das Gebäude. Am ersten Tag werden auch Schlüssel sowie allenfalls eine Parkkarte abgegeben. Anschliessend erfolgt eine erste Arbeitseinführung. In vielen Niederlassungen ist es mittlerweile Standard, dass ein gemeinsames Mittagessen stattfindet.

Für alle neu eintretenden Mitarbeitenden organisieren wir einen Hälg Day. Dieser findet drei Mal im Jahr statt. An diesem Tag erhalten unsere Mitarbeitenden nochmals wertvolle, wichtige Informationen, die ihnen den Einstieg erleichtern und Einblicke in die Hälg-Kultur vermitteln sollen. Und sie lernen gleichzeitig Kolleginnen und Kollegen aus anderen Niederlassungen kennen.

Wenn ich für meine Arbeit ein Fahrzeug, Tablet oder Mobile benötige: Von wem erhalte ich das?Die Führungskraft oder jene Person, welche die Einführung übernimmt, gibt das benötigte "Material" ab. 

Ob Mitarbeitende ein Fahrzeug, Tablet oder Mobile erhalten, wird in der Regel bereits am Vorstellungsgespräch besprochen.

Welche Hilfsmittel stehen mir zu Beginn zur Verfügung?
Wir haben gruppenweit eine zentrale Kommunikationsplattform: In unserem Intranet, das wir BigRedNet nennen, publizieren wir regelmässig Informationen. Zudem findet man dort diverse Formulare, Vorlagen und andere wichtige Dokumente. Wer etwas sucht, kann einfach im BigRedNet nachschauen und wird in den meisten Fällen fündig. Natürlich darf man immer auch Vorgesetzte oder das Team fragen.

Wie verläuft die Probezeit?
Die Probezeit dauert üblicherweise drei Monate. Nach dem ersten Arbeitstag und nach der ersten Woche erkundigt sich die vorgesetzte Person nach dem allgemeinen Befinden. Vor Ablauf der Probezeit findet ein erneuter Austausch statt. Dabei wird gemeinsam ein Probezeitformular ausgefüllt. Sollte Unterstützung benötigt werden, stehen wir vom HRM gerne beratend zur Seite.

Wenn irgendwo der Schuh drückt, an wen kann ich mich wenden?
Mitarbeitende können selbst entscheiden, ob sie sich an die vorgesetzte Person, ans HRM oder an Proitera wenden. Proitera ist eine externe Partnerin, die betriebliche Sozialberatung anbietet und sämtlichen Mitarbeitenden kostenlos zur Verfügung steht. Eine externe Beratung kann sehr hilfreich sein, gerade wenn Mitarbeitende ein wichtiges Thema ausserhalb des Unternehmens besprechen möchten. Proitera gewährleistet die Schweigepflicht und den Datenschutz jederzeit zu 100 %.

Die Dienstleistungen von Proitera stehen unseren Mitarbeitenden nicht nur bei Stellenantritt zur Verfügung, sondern während der ganzen Anstellungszeit.

Wie wichtig erachtest du die ersten Tage und Wochen?
Die ersten Tage sind entscheidend. Wer von Anfang an sich selbst überlassen wird, kann kaum eine gute Mitarbeiterin oder ein guter Mitarbeiter werden. Wir legen folglich grössten Wert auf eine umfassende Einführung und nehmen uns Zeit dafür.