«Meine hohen Anforderungen haben im ersten Moment für grosse Augen gesorgt, wurden aber dann sehr gut umgesetzt.»
Dr. Andreas Baenziger
Bild: Staud Studios f. Aston Martin St. Gallen
93% unserer Mitarbeitenden würden uns als Arbeitgeberin weiterempfehlen. Neugierig?
«Wir waren mit den Leistungen der Hälg & Co. AG sehr zufrieden. Mit dem Projektzuständigen fand ein guter Dialog statt und die Zusammenarbeit war sehr gut.»
Heiner Treichler
Geschäftsführer Tuwag Immobilien AG
Braucht Ihr Bad eine Veränderung?
Wir helfen Ihnen dabei.

Swisscom Mistral Future+, ganze Schweiz

Projektbeschrieb

Hälg & Co. AG in Bern hat sich in einem Wettbewerbsverfahren gegen Ihre Konkurrenten durchgesetzt. Daher überträgt die Swisscom (Schweiz) AG der Hälg & Co. AG in Bern den Auftrag zur Umsetzung der Infrastruktur Mistral Future+ als Totalunternehmen. Dies beinhaltet die Planung und Installation bis hin zur Betriebsbereitschaft.

Neues Ausführungsmodell
In den Jahren von 2005 bis 2015 wurden die Betriebszentralen der Swisscom umgerüstet. Die ersten ca. 1000 Zentralen müssen aber bereits wieder erneuert und andere nachgerüstet werden. Daher hat die Swisscom sich entschieden, die zukünftigen Arbeiten mit einer Totalunternehmung durchzuführen. Weiter verbleiben ca. 200 Standorte die für eine Erstausrüstung inkl. Rückbau und Migration vorgesehen sind.

Kernteam
Die schweizweit flächendeckende Abwicklung der Mistral Future+ Anlagen wird durch den zentralen Standort in Bern ausgeführt. Die Kommunikation zur Bauherrschaft sowie zu den einzelnen Standorten wird durch unser Kernteam, bestehend aus dem Gesamtprojektleiter, Projektleiter, Projektsekretärin, Bauleiter und den Montageteams, geführt. Die immer gleichbleibenden Montageteams sind wichtig, damit die Abläufe und Richtlinien effizient und korrekt ausgeführt und sichergestellt werden können. Mit der ETAVIS Arnold AG haben wir einen kompetenten und zuverlässigen Elektro-Partner gefunden. Durch die Fachkompetenzen beider Firmen wird dieses Projekt perfekt kombiniert.

Qualitätsmanagement
Die Sicherstellung des laufenden Betriebes wird durch eine reibungslose und schweizweite Leistungserbringung gewährleistet. Die Ziele zum Umbau der Lüftungsanlagen können daher nur in Etappen und durch eine Prioritätenabstufung erzielt werden. Daher werden quartalsweise und nach operativem Bedarf die zu erneuernden und umzurüstenden Anlagen bestimmt. Durch den direkten Kommunikationsfluss mit der Bauherrschaft werden die Prozesse kürzer und können zudem effizienter gestaltet werden.

Kennzahlen

  • Investitionsvolumen: ca. CHF 5 Mio. pro Jahr
  • Standard-Anlagen 1 – 15kW
  • Gross-Anlagen 15.1 – 30kW
  • Nachrüstungen 1 – 15kW auf 15.1 – 30kW
  • Spezialanlagen 1 – 30kW

Detailinformationen

Regionen Ganze Schweiz
Gebäudekategorie Infrastrukturbauten
Bereich Installation
Gewerk / Leistungen GU/TU Gebäudetechnik
Heizung
Lüftung
Klima
Ausführende Niederlassung Hälg & Co. AG Bern
Bauherr Swisscom (Schweiz) AG
Realisierungszeit 2017 - 2021