«Meine hohen Anforderungen haben im ersten Moment für grosse Augen gesorgt, wurden aber dann sehr gut umgesetzt.»
Dr. Andreas Baenziger
Bild: Staud Studios f. Aston Martin St. Gallen
93% unserer Mitarbeitenden würden uns als Arbeitgeberin weiterempfehlen. Neugierig?
«Wir waren mit den Leistungen der Hälg & Co. AG sehr zufrieden. Mit dem Projektzuständigen fand ein guter Dialog statt und die Zusammenarbeit war sehr gut.»
Heiner Treichler
Geschäftsführer Tuwag Immobilien AG
Braucht Ihr Bad eine Veränderung?
Wir helfen Ihnen dabei.

Ersatzneubau Radioonkologie, Kantonsspital , Winterthur

Description

Das Kantonsspital Winterthur wird komplett neu gestaltet. Das Hochhaus, ein Bau aus den späten 60er Jahren, wird mit zwei neuen Gebäuden, einem zehngeschossigen Bettentrakt und einem siebengeschossigen Eingangstrakt ersetzt. Diese Projektphase ist ab 2017 geplant. Den Anfang der Arbeiten hat der Spatenstich zum Teilprojekt für die Radio-Onkologie gemacht. Um Platz zu schaffen wird dieser Bereich aus dem Hauptgebäude in einen Neubau verlegt. Der Start zum diesem ersten Meilenstein des Gesamtprojekts wurde im Mai 2015 vollzogen, die Bauarbeiten sind seither in vollem Gange. Es entsteht ein viergeschossiges Gebäude, komplett freistehend auf dem westlichen Teil des Spitalareals. In den zwei oberirdischen Geschossen des H-förmigen Gebäudes entstehen Empfangsbereich, Besprechungsräume und Büros, in den zwei Untergeschossen sind die Linearbeschleuniger und deren technische Anlagen angesiedelt. Über einen Logistik- und Versorgungstunnel wird der Ersatzneubau mit dem Hauptgebäude verbunden.

Performance range

Hälg & Co. AG Winterthur ist mit der Installation der Anlagen für Lüftung, Heizung und Kälte betraut. Die Wärmeversorgung für das neue Gebäude erfolgt über das bestehende Fernwärmenetz des Areals. Die Kälteversorgung erfolgt ab dem Neubau des Bettentrakts. Bis zu dessen Erstellung ist dafür ein Provisorium nötig.

Key figures

  • Total Wärmeleistungsbedarf: 190 kW
  • Total Kühlleistungsbedarf: 233 kW
  • Gebäude nach Minergie-Vorgaben
  • Fussbodenheizung / -kühlung in allen Geschossen
  • Zusätzliche Kühlsysteme aus Umluftkühler und Kühldecken
  • Lufterhitzer und Luftkühler in den Lüftungsanlagen
  • Beheizte Fläche von 1'568 m2
  • Gekühlte Fläche von 1'557 m2
  • Zulufttemperaturschiebung nach Aussentemperatur
  • Brandschutzklappen
  • Wärmerückgewinnungs-Anlage für die gesamte Fortluftanlage

Visualisierungen Radioonkologie: Nightnurse images GmbH

Visualisierungen Radioonkologie: Nightnurse images GmbH

Details

Regionen Region Zürich – Zentralschweiz
Gebäudekategorie Gesundheitsbauten
Bereich Installation
Gewerk / Leistungen Heizung
Lüftung
Klima
Kälte
Energieträger Fernwärme
Ausführende Niederlassung Hälg & Co. AG Winterthur
Client Kantonsspital Winterthur, Infrastruktur, Winterthur
Completion time Mai 2015 – Juni 2017
Comment Bauherrenvertretung:
Baudirektion Kanton Zürich, Hochbauamt

Architekten:
RA-B Architekten Basel
Rapp Architekten AG / Butscher Architekten AG