• Gebäudetechnik_1
  • Gebäudetechnik_2
  • Gebäudetechnik_4
  • Gebäudetechnik_5

Fernwärme aus dem Wärmeverbund

Der Anschluss an einen Wärmeverbund ist eine sichere und ökologische Art zum Heizen. Anstelle einer Vielzahl von Heizungen in jedem Haus gibt es nur noch eine Zentrale, die alle Gebäude versorgt.
Zur Energieerzeugung dienen z.B. Kehricht oder Holzschnitzel. Für den Hausbesitzer sind Kaminfeger, Abgasmessung, Heizölnachbestellung oder ins Unermessliche kletternde Ölpreise kein Thema mehr. Viele Gemeinden in der Schweiz nutzen bereits Wärmeverbünde zur Versorgung von öffentlichen Gebäuden und privaten Haushalten.

Das Kompetenzzentrum „Wärmeverbünde“ erstellt Wärmeverbünde schlüsselfertig oder in Teilbereichen: Von der Heizzentrale über die Fernwärmeleitungen bis zur Übergabestation in den angeschlossenen Gebäuden. Viele fertiggestellte Objekte in der Ost- und Zentralschweiz sind Beweis für die vielfältige Erfahrung und die hohe Kompetenz der Mitarbeitenden in diesen Projekten.

Leistungsumfang

  • Planung & Engineering: Konzeption, Machbarkeitsstudien, Planung, Realisierung, Optimierung, Sanierung
  • Realisierung & Installation: Bau von Heizzentralen mit Einzel-Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik oder auch als General- und Totalunternehmung
  • Bau Fernwärmenetze: Planung, Dimensionierung und Leitungsbau
  • Bau von Hausanschlüssen: Planung, Dimensionierung, Regulierung und Installation von Übergabestationen

Technologien für Fernwärmenetze

  • Biomassekessel (Holschnitzel, Pellets etc.)
  • Öl-, Gaskessel
  • Wärmepumpen
  • Elektro-, Gewebefilter
  • Abgaskondensation mit Wärmerückgewinnung
  • Kalt-, Warm- und Heisswassernetze
  • Stromproduktion mit ORC-Modulen oder BHKWs

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie eine Offerte?