• Header_09263_Service_3_1600x231px_klein.jpg

Raumluftanalyse – Für Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit

Der Mensch atmet pro Tag etwa 10 000 bis 15 000 Liter Luft ein – und dies häufig in geschlossenen Räumen. Schlechtes Raumklima wirkt sich negativ auf unser Wohlbefinden und damit auf unsere Leistungsfähigkeit aus. Konzentrationsschwächen, Kopfschmerzen und sogar Atembeschwerden oder allergische Reaktionen können die Folge sein.

Die Ursachen für solche Erscheinungen können im Raum selbst liegen, oder in einer nicht optimalen Lüftungsanlage stecken. Sei es, dass sie schlecht gewartet wurde oder konzeptionelle Fehler bei Planung, Bau und Betrieb nicht erkannt wurden.

Betreiber von Klima- und Lüftungsanlagen tragen die Verantwortung für die Einhaltung minimaler Anforderungen an die Hygiene ihrer Anlagen. Doch wie kann ein Betreiber sich sicher sein, dass seine Anlagen alle Vorgaben erfüllen?

Gute Raumluft erkennen – schlechte Raumluft vermeiden

Wir bieten Ihnen Hygiene-Inspektionen an. Bei der praxiserprobten Raumluftanalyse werden die Erfüllung von Schutzzielen von Klima- und Lüftungsanlagen sowie die Raumluftqualität überprüft. Wir empfehlen dazu: Lassen Sie die Anlagen direkt nach der Installation überprüfen und wiederholen Sie diese Prüfung regelmässig. Damit können Sie sich als Betreiber stets sicher sein, dass die Anlagen korrekt funktionieren und einwandfreie Luft liefern.

Leistungsumfang der Raumluftanalyse

  • Luftqualitätsmessung (Schimmelpilze, Keime) in der Aussenluft, Zuluft und Raumluft.
  • Messung von Feinstaubpartikeln und CO2-Gehalt
  • Auswertung der Nährböden in einem akkreditieren, unabhängigen Labor
  • Überprüfung des Zustandes der technischen Anlagen, inklusive der Sauberkeit der Anlagen
  • Dokumentation aller Ergebnisse
  • Webbasierter Zugriff auf alle Ergebnisse und Berichte